FC Weissenstein Bern
 

Verein Clubhaus FC Weissenstein

Auf Initiative des damaligen Präsidenten Ruedi Trachsel wurde 1996 das Clubhaus in Zusammenarbeit mit der fachlichen Unterstützung einiger Mitglieder am heutigen Standort gebaut. Es entstand, vorerst als kleineres Clubhaus geplant, auf Grund der geänderten Bewilligungspraxis im Gastgewerbe, ein Restaurantbetrieb mit einer ganzjährigen Betriebsbewilligung. Die Finanzierung erfolgte ausschliesslich über eigenes Kapital des Vereins Clubhaus, des FC Weissenstein und der Supportervereinigung, sowie über verzinsliche Darlehen einiger Clubmitglieder und durch die Zeichnung von unverzinslichen Darlehensscheinen von Mitgliedern. Ausserdem durch eine Schenkung von Ruedi Trachsel mit der Auflage, den Zinsertrag jeweils zu Gunsten der Junioren zu verwenden.

Ohne grossen Einsatz und unentgeltlicher Arbeit einzelner Mitglieder wäre das Projekt nicht realisierbar gewesen.

 

Zweck des Vereins

Der Verein Clubhaus Weissenstein als Trägerschaft betreibt das Clubhaus auf der Sportanlage Weissenstein. Mit dem aus dem Betrieb erwirtschafteten Erlös soll der FC Weissenstein finanziell unterstützt werden. Verantwortliches Führungsorgan ist der Vorstand.

Dieser setzt sich wie folgt zusammen:

 

Präsident:   Kurt Röthlisberger       

Kassier:      Adrian Spori                         

Sekretär:    Hanspeter Keller                                                 

Mitglied:     Peter Hofer  

 

Der Vorstand besorgt die Geschäfte in eigener Kompetenz:

- entscheidet über Investitionen, Betrieb und Unterhalt des Clubhauses.

- schliesst mit dem jeweiligen Pächter einen Pachtvertrag ab.

- legt die Höhe des Pachtzinses fest..

- legt den Betrag aus dem Betriebsgewinn zu Gunsten des FC Weissenstein fest.

- vollzieht die Beschlüsse der jährlich stattfindenden Hauptversammlung.

 

Mitglieder

Aktuell beträgt der Mitgliederbestand 153. Grundsätzlich kann jedes Mitglied des FC Weissenstein Mitglied des Vereins Clubhaus werden. Voraussetzung ist die Zeichnung eines Darlehensscheins von mindestens Fr. 20.--. Die Mitgliedschaft verpflichtet zur Anerkennung der Statuten. Ein Mitglied hat an der Hauptversammlung ein Stimmrecht.

(Interessierte melden sich beim Sekretär Hans-Peter Keller)

 

Angebot

Das Clubhaus steht grundsätzlich allen zur Verfügung. Damit der Betrieb ganzjährig rentabel geführt werden kann, ist der Pächter darauf angewiesen, nebst den Mitgliedern der Clubs auch eigene Kunden und Gäste zu bewirten und Anlässe durchzuführen. Der Verein profitiert in jedem Fall vom Erlös. In der jeweiligen Spielzeit haben aber die Vereine für die Durchführung von Aktivitäten und Anlässen ein Vorrecht. Die Planung von Anlässen ist mit dem Wirt rechtzeitig abzusprechen.

Wir sind bestrebt, mit dem Pächter zusammen ein umfassendes Angebot zu Gunsten der Mitglieder anzubieten. Jederzeit sind der Vorstand und der Wirt für Anregungen, Wünsche und Kritik Ihre Ansprechpartner.

 

Zufahrt / Parkplätze

Beim Clubhaus sind keine bewilligten Parkplätze vorhanden. Grundsätzlich dürfen nur der Pächter, Personal und Zulieferer zufahren bzw. parkieren.

Bitte Parkplätze Seite Schwarzenburgstrasse (bei den FCW Garderoben) benutzen.

 
www.gfag.net
beratung & treuhand
Andreas Bernhard